Vom Big Jim zum „Big Jim Revolution“

Vom Big Jim zum Big Jim Revolution

Mein Big Jim war fertiggebaut, die Werkstatt aufgeräumt… und was nun?

Als ich im Internet nachschaute, wie andere Modellbauer ihren Jim gebaut und ausgestattet hatten, sah ich das Flugzeug mit einem montierten Boxermotor, der augenscheinlich komplett unter die Motorhaube passt. Nachdem ich herausgefunden hatte, dass es sich um einen RCGF-Motor mit 70 ccm handelt, der durch KPO Modellbau vertrieben wird, konnte ich auf der entsprechenden Internetseite sämtliche Daten und Maße einsehen. Die Entscheidung war schnell getroffen: ok, passt, so will ich das haben.

Der Zufall wollte es, dass ein befreundeter Modellbauer mir seinen Boxer zum Verkauf anbot. Acht Tage später lag der Motor auf meiner Werkbank. Insgesamt waren gerade mal 5 Liter Sprit durchgelaufen, der Motor war also noch so gut wie neu. Dann mal ran…

Motorhaube heruntermontieren und Ausfräsungen wieder verschließen: Ich habe hierzu ein Stück Pappe zugeschnitten, mit Backpapier belegt und das ganze formschlüssig auf die vorher angeschliffene Motorhaube geklebt. Mit Krepp-Klebeband geht das prima. Von innen werden dann nacheinander zwei Lagen Glasgewebe (160 gr.) einlaminiert. Nach dem Trocknen des 24 Stunden-Harz beginnt die Prozedur von außen. Dafür habe ich 25 gr. Gewebe benutzt. Dann schleifen, spachteln, schleifen, grundieren und mit Tausender Nassschleifpapier unter laufendem Wasser glattstreicheln. Anschließend habe ich zwei Schichten Autosprühlack der passenden Farbe und eine Schicht Klarlack, beides aus der Sprühdose, aufgetragen.

Nun an die Innereien. 55er Motor abmontieren, alle Bohrungen verschließen und schließlich den neuen Motor anpassen. Das Drossel-Servo musste ebenso versetzt werden wie die zugehörige Stromzufuhr.

Alles in allem war der Umbau zeitintensiv, aber meines Erachtens hat sich der Aufwand allein schon wegen der Optik gelohnt. Mein lieber Freund Hans Peter, selbst Modellbauer, fand, es müsse noch etwas fürs Finish getan werden und wurde sogleich aktiv. Von Hand fertigte er mir einen tollen Schriftzug für Tragflächen und Seitenleitwerk und hat es sich nicht nehmen lassen, alles selbst aufzubringen. Vielen lieben Dank, Hans Peter, es sieht toll aus!

Viel Spaß beim Betrachten der Bilder!

 

Volker, im November 2020

Total Page Visits: 56 - Today Page Visits: 2